Startseite | Impressum | Sitemap | Kontakt  

Dr. Hans-Jürgen Hartmann
Schlitzer Str. 87
36039 Fulda
Tel:  +49(0) 661 / 76616
Fax: +49(0) 661 / 71600
E-Mail: praxis@dr-hartmann.de
Web: www.dr-hartmann.de

 
 
  Depressionstest: Leiden Sie an einer Depression?  
 « Startseite zurück » 

Das folgende Testverfahren kann Ihnen einen ersten Anhalt dafür geben, ob Sie möglicherweise an einer depressiven Erkrankung leiden. Wenden Sie sich bei speziellen Fragen bitte direkt an unser Team.
Kontaktformular »

Das Testergebnis ersetzt aber auf keinen Fall eine exakte diagnostische Abklärung durch einen Fachpsychologen, Psychotherapeuten oder Facharzt.
Wichtiger Hinweis!

Die Testfragen sind dem Hexal-Ratgeber ”Depression” (WITTCHEN, H.-U., MÖLLER, H.J., VOSSEN, A., HAUTZINGER, M., KASPER, S., HEUSER, I.: Hexal-Ratgeber Depression, Verlag S. Karger, Basel, 1995) entnommen. Wir bedanken uns beim Karger-Verlag für die freundliche Genehmigung, dieses Testverfahren in der hier dargebotenen Form zu verwenden.

Beantworten Sie bitte die folgenden 10 Fragen mit Ja oder Nein. Der Test kann nur ausgewertet werden, wenn Sie jede Frage beantwortet haben. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten. Antworten Sie so, wie es für Sie am ehesten zutrifft. 

 
Frage 1: Fühlten Sie sich fast durchgängig traurig, niedergeschlagen oder hilflos? Ja Nein
Frage 2: Haben Sie fast durchgängig das Interesse an fast allen Dingen verloren, empfanden keine Freude mehr, z.B. auch an Dingen, die Ihnen gewöhnlich Freude bereiten? Ja Nein
Frage 3: Fühlten Sie sich ständig müde, abgeschlagen und erschöpft, ohne Energie, auch wenn Sie sich nicht besonders schwer gearbeitet haben? Ja Nein
Frage 4: Haben Sie Ihren Appetit verloren oder erheblich an Gewicht abgenommen? Schmeckt es Ihnen nicht mehr so wie früher? Ja Nein
Frage 5: Litten Sie fast täglich unter Schlafstörungen (Einschlaf-, Durchschlafstörungen oder frühmorgendlichem Erwachen)? Ja Nein
Frage 6: Sprachen und bewegten Sie sich in den letzten Wochen langsamer als sonst? Oder leiden Sie unter dem Gegenteil einer inneren Unruhe, so daß Sie nicht stillsitzen können, auf- und abgehen müssen? Ja Nein
Frage 7: Hat sich in den letzten Wochen auch Ihr sexuelles Verlangen vermindert oder ist es gar nicht vorhanden? Ja Nein
Frage 8: Hatten Sie in den letzten Wochen kein Selbstvertrauen mehr, fühlten Sie sich wertlos, schuldig oder machten Sie sich übertriebene Selbstvorwürfe? Ja Nein
Frage 9: Hatten Sie in den letzten Wochen Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, sich Dinge zu merken, oder fallen Ihnen sogar ganz alltägliche Entscheidungen schwer? Ja Nein
Frage 10: Denken Sie häufig über den Tod nach oder sogar daran, sich etwas anzutun? Ja Nein
 
  Seite drucken nach oben  
 
 
  Aktuelles
  2011-08-05 - Zu wenig Hilfe für psychisch Kranke  
 

Ein neuer Frontal 21 Beitrag Zum kompletten Beitrag »

 
  mehr...  
  2010-12-14 - Schwenninger lenkt im Streit mit Praxis ein  
 

Fulda Die Schwenninger hat im Streit mit der Praxis von Dr. Hans-Jürgen Hartmann eingelenkt: Die...

 
  mehr...